Oben...

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Anspielungen
  Eintracht Oelerse
  Bilder
  Hannover 96
  FREUNDE
  Annelie
  Thomas
  Kai
  Ari
  Nora
  Sarah
  Sina
  Ladensack
  Paul
  Joschi
  Felix Kreisel
  Chrissi
  Feli
  Jonas
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   TVJ-Abbensen
   Eintracht Oelerse



...Unten

http://myblog.de/waaagi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier findet ihr die Spielberichte unserer Oelerser Eintracht. Viel Spaß dabei.

HSG Isenhagen - Eintracht Oelerse

Endstand 12:29

12x Chrissi; 4x Hopper; 1x Harry Mumme ; 1x Timo; 1x Ladensdack; 1x Phil Walther; 2x Malte und 6x Wagi 1x ???

 

Im Vorhinein wünsche ich Nicki gute Besserung, der sich bei dem Spiel einen Bänderriss zuzog.

Abgesehen davon verlief das Spiel jedoch sehr erfreulich.Nach Startschwierigkeiten, in denen wir darauf bedacht waren keine Konter zu bekommen und den Gegner "kennenzulernen", fingen wir an, Handball zu spielen.Und dieses konnten wir erheblich besser als unser Gegner.Oft reichte einmaliges stoßen, um die Aussen frei vor den Torwart oder mindestens das 1 gegen 1 zu spielen.Da diese meist auch gewonnen wurden, ließ sich in vielen Angriffen ein Tor verbuchen.Zusätzlich wurden viele Tore aus dem Rückraum geworfen, bis wir uns ein Polster erworfen hatten.Nun hatten wir die nötige Ruhe, um auch mal Anspiele an den Kreis und direkt auf den Aussen auszuführen.Ein schönes Beispiel hierfür war der "No-Look-Hinterrückpass von Chrissi auf mich.Der Fairnesshalber muss man sagen, dass man statt des gegnerischen Torwarts auch einen Sack Reis hätte ins Gehäuse stellen können.Die einzige Gefahr ging von dem 1,95 Kreisläufer aus, welcher, einmal den Ball gefangen, kaum aufzuhalten war.Gegen Ende machten wir, und insbesondere Harry, uns noch einen Spaß daraus.

Also bis zum Nächsten Jahr bis es wieder heißt " Auf gehts Oelerser-EINTRACHT".

Eintracht Oelerse-Sg Zweidorf/Bortfeld

Endstand 7:23

1xHopper 2xMüller 1xLappe 3xHillmer

 

Mann Oh mann, was für ein Kampf.Leider gegen uns selbst, anstatt den Gegner.Dabei hatte es nichteinmal schlecht angefangen, so stand es nach 5 Minuten noch 0:0 und wir führten gar bis 5 Minuten vor der Halbzeit 3:2.

Doch in eben diesen fehlenden 5 Minuten erziehlte Zweidorf 6 Tore, und wir keines, sodass wir mit 8:3 in die Kabine gingen.Das nahm uns völlig den Fluss, und wir waren nur noch darauf bedacht, uns gegenseitig anzuschreien.Blöde Abspielfehler häuften sich und durch ständies Positionstauschen verschwand die Zuordnung.Man muss auch dazu sagen, dass die Schiedsrichter lieber hätten 3-Bahnenkegeln Pfeifen sollen, mit Handballhärte hatte das nichts zu tun.Scheinbar waren auch ihre Finger zusammengeleimt, denn es gab für kein einziges Foul 2 Minuten, obwohl es so einige mit diesem Character gab.Hoffen wir auf das Beste gegen Isenhagen.

 

SG Ehmen/Fallersleben-Eintracht Oelerse

Endstand: 19:9

2xLappe, 1xMüller, 2xHopper, 1xFranzke, 1xUllrich, 2xWagner

 

Eine weitere lustige Auswärtsfahrt fand ihre Bestimmung in einer Niederlage.Allerdings beim Tabellenführer.

Nach anfänglichen "Differenzen" zwischen der Mannschaft und Harry stellte dieser sich schlussendlich doch zur Verfügung, das Tor zu hüten.Und er machte seine Sache hervorragend.Getreu dem Motto: Dont´t worry be Harry hielt er so manchen schier unhaltbaren Ball sicher fest.

Auch Felix machte ein überragendes Spiel und liess seinen Gegenspieler eiskalt stehen, um dann locker und lässig einzuschieben...Eine Schwäche muss allerdings ausgemacht werden:Chrissi!Nichteinmal 7-Meter konnte er unterbringen, langsam aber sicher scheint er in ein Leistungsloch zu fallen.Fest steht:mit ihm können wir nicht siegen.Die einzig logische Konsequenz ist ein Rausschmiss.Schade Lappe.

Dafür hat ein anderer Spieler wieder zu großer Form gefunden:Phill Walther machte das Spiel seines Lebens indem er vor Beginn verletzt ausschied und somit nichts versauen konnte.

Ich für meinen Teil erhielt 2x 2 Minuten und wäre um ein Haar mit Rot des Feldes verwiesen worden.

Enttäuscht kehrten wir zum Auto zurück, als wir merkten, dass unser Trainer es nicht schaffen konnte, die auf der Tribüne sitzenden Mädchen dazu zu bewegen, mit uns zu Duschen, wie er es angekündigt hatte. So blieb uns nur lautes Singen auf der Rückfahrt und die Freude auf das nächste Spiel.

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung